Über uns

Gründung, Genehmigung, Aufsicht

Die Stiftung SIS ist eine öffentliche rechtsfähige Stiftung des Bürgerlichen Rechts. Sie wurde durch Urkunde vom 10.07.1975 errichtet und vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus am 22.9.1975 genehmigt. Durch regelmäßige Bescheinigungen des Finanzamtes München für Körperschaften ist sie unter der St.Nr. 143/235/72438 als gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt.

mehr

Aufgaben

Vorbeugende Maßnahmen wie die Aufklärung über Sicherheit und richtiges Verhalten im Skisport; Erforschung und Umsetzung von Maßnahmen für die nachhaltige Umweltverträglichkeit des Skisports; die Förderung der DSV-Skiwacht; Unfallverhütung durch Unfallursachen-Analyse (mit einer eigenen Auswertungsstelle für Skiunfälle - ASU Ski), wissenschaftliche Untersuchungen und praktische Versuche von Prophylaxe-Maßnahmen zur Unfallverhütung; Test und Entwicklung möglichst unfallverhindernder Skiausrüstung; Behindertenbetreuung sowie viele weitere Aktivitäten zur nachhaltigen Skisportentwicklung.

mehr

Vorstand & Geschäftsführung

Vorstellung der Mitglieder des Vorstands und dessen Struktur sowie der Geschäftsführung.

mehr

Kuratorium

Vorstellung der Mitglieder des Kurotoriums und deren Funktion, sowie ihrer Tätigkeiten außerhalb dieses Gremiums.

mehr

SIS-/DSV-Beiräte

Die von der Stiftung Sicherheit im Skisport betreuten Beiräte "Umwelt und nachhaltige Skisportentwicklung", "Medizin und Gesundheit" sowie "Recht und Sicherheit" stellen der DSV-Familie gebündeltes und aktuelles Wissen zur Verfügung.

mehr

Aufwendungen

Die Stiftung SIS ist als Selbsthilfeorganisation des Skisports in Deutschland angelegt und erfüllt ihre Aufgaben in freier, privater Initiative aus Beiträgen der in der FdS organisierten Skisportler sowie aus Förderbeiträgen von Sponsoren, aus Herausgeber-Erlösen und aus Spenden sowie den Anlage-Erträgen des Grundstockvermögens.

mehr