Noch bis 31.12.2015: Gratis-Skiversicherung beim Skikauf bei INTERSPORT

31.12.2015 | 12:00 Uhr

INTERSPORT und DSV aktiv gehen in das dritte Kooperations-Jahr: Auch in diesem Winter erhalten Käufer eines Alpin-Skisets ab 499,95 Euro eine DSV-Basic-Skiversicherung im Wert von 30 Euro für ein Jahr kostenlos dazu! Ohne Vertragsbindung, ohne Zusatzkosten, ohne Haken!

Führende Hersteller sind dabei

Die Aktion gilt bis zum 31.12.2015 für Alpin-Skisets der Marken Atomic, Fischer, Head, K2, Rossignol, Salomon und Völkl – beim Kauf in allen teilnehmenden INTERSPORT-Fachgeschäften sowie im INTERSPORT-Onlineshop. Auch DSV aktiv-Mitglieder, die bereits einen Versicherungsschutz genießen, profitieren von der Aktion: Sie bekommen den Gegenwert von 30 Euro auf ihrem Beitragskonto gutgeschrieben. Ein einmaliger On-Top-Service der INTERSPORT-Händler!

Gratis-Vorteile für Skikäufer
Das lohnt sich: Die Versicherung umfasst nicht nur alle neu gekauften Ski aus dieser Aktion, sondern auch sämtliche anderen eigenen Ski und Snowboards. Sie kommt bei sämtlichen Schäden und Diebstahl, auch tagsüber vor der Skihütte oder im Skikeller, auf. Sogar Skihelme im Wert von bis zu 100 Euro sind mitversichert. Exklusiver Kundenvorteil: Auch eine Haftpflicht-, Kranken-, Rechtsschutz- und Unfallversicherung sind in der DSV-Skiversicherung BASIC enthalten.

Unkompliziert, schnell, unverbindlich

Mit dem Kauf eines Alpin-Skisets ab 499,95 Euro können Kunden unverzüglich den Aktivierungsantrag ausfüllen. Dieser wird vom INTERSPORT-Fachhändler an DSV aktiv übermittelt und tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft. Wird der Antrag innerhalb von zehn Tagen eingeschickt, beginnt der Versicherungsschutz am Kauftag, also auch rückwirkend. Der Kunde erhält die Versicherungsunterlagen anschließend vom DSV aktiv-Team direkt zugesandt. Keine Angst vor Vertragsbindung: Nach Ablauf eines Jahres endet der Versicherungsschutz automatisch, der Kunde muss nicht kündigen! Weitere Informationen und eine Liste aller teilnehmenden Händler finden Interessierte unter www.intersport.de/skiversicherung.

Skiversicherung – Was steckt dahinter?

Während die normale Haftpflichtversicherung die entstandenen Kosten bei Diebstahl und Bruch der Ski nicht übernimmt, sind Ski, Snowboards und Helme mit dem Versicherungspaket DSV-BASIC bei Schaden- und Diebstahlfällen versichert. Auch wenn das Material gemietet wurde, leistet die DSV-Versicherung. Wichtig für die Gültigkeit ist, dass die Ausrüstung zwischen 19 Uhr und 6 Uhr in einem ortsfesten Raum, etwa einem Skikeller, oder einem verschlossenen PKW untergebracht wurde. Das heißt: Während des ganzen Skitages, auch in der Mittagspause vor der Skihütte, sind Ski und Board gegen Diebstahl versichert. Erstattet wird der Wert von Ski, Snowboards oder Helmen im Anschaffungsjahr bis zur Höhe des Kaufpreises. Das ist nicht nur für rasantere Fahrer mitunter Gold wert – denn Unfälle mit Skibeschädigung sind schnell passiert!

Bergung, Rettung, Invaliditätsabsicherung
Wer beim Skifahren oder Snowboarden verunglückt, sollte schnellstmöglich medizinisch versorgt werden. Bei schwereren Verletzungen ist meist in wenigen Minuten schnelle Hilfe aus der Luft vor Ort. Wer nach einem Unfall mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert wird, muss dafür allerdings unter Umständen tief in die eigene Tasche greifen. Diese Rettungseinsätze werden oft nicht von den Krankenkassen übernommen. Je nach Aufwand kostet eine Helikopterbergung schnell auch über 5.000 Euro. Für DSV aktiv-Mitglieder bleibt ein Skiunfall zumindest ohne weitere finanzielle Folgen, denn Bergungskosten sind in dem DSV-BASIC-Paket mit bis zu 10.000 Euro abgedeckt.

Haftpflicht und Rechtsschutz
Bei Personenschäden und Rechtsstreitigkeiten ist ein ausreichender Versicherungsschutz von großem Wert. Wenn durch das eigene Verhalten andere geschädigt werden, leistet die in das Versicherungspaket integrierte Haftpflichtversicherung für das Mitglied Schadenersatz oder wehrt unberechtigte Ansprüche, etwa für Arztkosten, Schmerzensgeld, Verdienstausfall und Ähnliches ab. Das gleiche gilt für den Rechtsschutz: Die Rechtsschutzversicherung hilft bei der Durchsetzung eigener Schadenersatzansprüche und bei der Verteidigung gegen den Vorwurf einer fahrlässigen Verletzung. Zusätzliche Absicherung verspricht die Forderungsausfalldeckung. Sie hilft, wenn der Versicherte nicht selbst schuld am Skiunglück hat, der Unfallverursacher aber nicht für die entstandenen Kosten aufkommen kann. Mehr zu den DSV-Versicherungen finden Sie hier.


Weitere Tipps & Infos:

Rund um den Skisport

Après-Ski: Feiern, Schlemmen, Wellnessen

Ist für Sie das Après-Ski nach einem perfekten Skitag das Tüpfelchen auf dem i? …mehr

Rund um den Skisport

Funareale - das Plus der Skigebiete

Mit Funparks oder Funslopes spannende Zusatzangebote für Ski- und Snowboardfans. …mehr

Rund um den Skisport

Skiknigge für die Piste

Wie bewege ich mich sicher im Skigebiet? Wie verhalte ich mich im Umgang mit anderen Skifahrern? …mehr

Rund um den Skisport

Staffelleibchen für den guten Zweck!

Der Deutsche Skiverband versteigert gemeinsam mit der deutschen Biathlon-Nationalmannschaft das Staffelleibchen von Olympiasieger Arnd Peiffer. …mehr

Wussten sie schon?

Bei den meisten Beschädigungen ihrer neuen Ski (z. B. Kantenriss, Stauchung) handelt es sich nicht um Garantiefälle. Lieber gleich auf Nummer sicher gehen. Mit den DSV-Skiversicherungen sind alle eigenen und gewerblich gemieteten Ski versichert.