Einen richtigen Sommerurlaub verbringt man am Meer? Von wegen! Auch unsere Berge haben einiges zu bieten - und das nicht nur im Winter! Ein "Best of" der Sommer-Familienaktivitäten in den Bergen:

Wandern: Auch die Kleinen können schon mit auf Gipfeltour. Aber: zunächst mit kleinen Touren beginnen und ausreichend lange Pausen einplanen. In vielen Wandergebieten kommen Bergsportler auch mit Gondeln und Sesselliften einfach und schnell in die Berge. Auch Kleinkinder können selbstverständlich mit auf die Familientour: In einer Kraxe (Kindertrage) sitzen sie sicher und bequem und haben einen sehr guten Ausblick auf die aufregende, neue Umwelt.
Kletterparks und Hochseilgärten: Nicht immer muss es auf die Gipfel der Berge gehen, um Höhenluft zu schnuppern. In Kletterparks und Hochseilgärten können Kids und Eltern ihr Geschick, ihre Schwindelfreiheit und Abenteuerlust unter Beweis stellen.

Sommerrodeln und Flying Fox: Wer das Geschwindigkeitsadrenalin spüren möchte, kann ein Ticket bei einer Sommerrodelbahn oder für eine Flying Fox lösen.

Baden: Kristallklares Wasser, Traumkulissen und die ein oder andere Strandbar gibt es nicht nur in der Südsee, sondern auch direkt "vor der Haustüre". Die meisten Badespots an einem der unzähligen, idyllischen Bergseen sind kostenfrei zugänglich!

Themen- und Lehrpfade in den Bergen: Keine Lust auf Lernen während der Schulferien? Was wurde in den Bergen über die Grenze geschmuggelt? Welche Pflanzen und Tiere fühlen sich in der rauen Bergwelt wohl? Wie macht der Senn aus der Milch den würzigen Bergkäse? Zahlreiche Themen- und Lehrpfade in unmittelbarer Nähe der Bergbahnen machen das Lernen zum spannenden Erlebnis in den Bergen!

Die 24 von der "Stiftung Sicherheit im Skisport" (SIS) mit dem "Prädikat geprüftes Skigebiet" (PGS) ausgezeichneten Skigebiete garantieren nicht nur die Strukturen eines modernen Skigebietes und alle objektiven Voraussetzungen für sicheren Pistengenuss - auch im Sommer sorgen die zertifizierten Skigebiete mit zahlreiche Attraktionen für spannende Tage in den Bergen.

Zu Fuß oder mit der Gondel? Ab auf Bergtour!

Dank Gondeln und Sesselliften gibt es keine Ausreden mehr: Auch die Kleinen können schon mit auf Gipfeltour! Wandern und Bergsteigen sind für alle Generationen eine spannende und schöne Herausforderung. Aber mit Kindern im Schlepptau bitte beachten: Zunächst mit kleinen Touren anfangen und ausreichend lange Pausen einplanen, um die Kleinen nicht zu überfordern. Und nicht zu viel vornehmen: Schon das Mitfahren in der Bergbahn hoch oben über den Baumwipfeln ist ein Erlebnis. Es muss anschließend nicht immer die Ganztagestour sein. Je verlockender das Tagesziel - oder das wohlverdiente Belohnungs-Eis - desto höher auch die Motivation! Belohnung ist auch der eindrucksvolle Ausblick: Ob über den Schwarzwald vom Belchen oder vom Feldberg, vom Hochfelln über den Chiemsee oder von Deutschlands höchstem Berg, der Zugspitze. Ein besonderes Highlight ist natürlich eine Übernachtung am Gipfel, zum Beispiel im Arberschutzhaus am Großen Arber, dem höchsten Gipfel des Bayerischen Waldes.
Übrigens: Auch Kleinkinder können selbstverständlich mit auf die Familientour. In einer Kraxe (Kindertrage) sitzen sie sicher und bequem und haben einen sehr guten Ausblick auf die aufregende, neue Umwelt.

Schwindelfrei? Ab in die Kletterparks und Hochseilgärten!

Nicht immer muss es auf die Gipfel der Berge gehen, um Höhenluft zu schnuppern. Viele Touristikgebiete haben im nahen Umfeld eine Vielzahl weiterer abwechslungsreicher Attraktionen zu bieten. In Kletterparks können Kids und Eltern ihr Geschick, ihre Schwindelfreiheit und Abenteuerlust unter Beweis stellen. Hochseilgärten bieten sowohl für die Kleinen als auch für mutigere größere Kinder und Erwachsene spannende Touren. Im Kletterwald Söllereck in der Region Oberstdorf/Kleinwalsertal kann man den Kletterspaß mit dem Gipfelerlebnis verbinden: Gleich neben dem Berghaus Schönblick an der Bergstation der Söllereckbahn liegt der höchstgelegene Kletterwald Deutschlands. Kletter-Action bieten auch die Hochseilgärten an der Imbergbahn, am Brauneck sowie die Klettersteige am Nebelhorn und am Oberjoch. Und wer auch im Sommer nicht auf´s Skifahren verzichten möchte, findet in der Skihalle Neuss neben Klettergarten und Almgolf auch die Möglichkeit, ein paar Schwünge im Schnee machen.
Etwas entspannter, aber nicht weniger lustig geht es auf Erlebnisspielplätzen rund. Sie sind oftmals in herrliche Umgebungen eingebettet und bringen Kinder so spielerisch der Umwelt näher – Bäume und Wälder werden hier kurzerhand selbst zu Klettergerüsten.

Adrenalinjunkie? Talwärts auf Rollen oder Schienen!

Wer das Geschwindigkeitsadrenalin spüren möchte, kann ein Ticket bei einer Sommerrodelbahn lösen und in kleinen Wagen eine "Bobbahn" hinunterrasen. Die Alpsee Bergwelt im Allgäu etwa verbindet Alpsee Coaster und Hochseilgarten zu einem spannenden Abenteuer-Angebot für Familien. Mit einer Sommerrodelbahn und weiteren Aktivitäten wie Minigolf oder Bungee Trampolin lockt auch die Hündlebahn in Oberstaufen, in Lenggries warten neben der Sommerrodelbahn auch ein Streichelzoo und ein Bikepark auf junge Gäste.
Einige Tourismusgebiete locken darüber hinaus mit der Vermietung von Rollern, mit denen eine kurze Tour in Täler oder auf kleinere Berge mit einer rasanten Rückfahrt gelungen abgeschlossen werden kann. Mit sogenannten Mountaincarts, einer Art Gocart für die Berge, geht es bei den Alpbahnen Spitzingsee, in Lengries oder an der Hörnerbahn in Bolsterlang rasant bergab. Mindestens ebenso rasant wie die Abfahrt mit der Sommerrodelbahn, auf Rollern oder Mountaincarts ist es, mit einer "Flying Fox" ins Tal zu "fliegen" - ob im "Oberaudorfer Flieger" von der Mittelstation der Hocheck-Bergbahn oder an den "Flying Fox"-Anlagen am Nebelhorn, am Schöneck oder an der Alpspitzbahn in Nesselwang.

Lernen in der Natur? Spannende Themen- und Lehrpfade in den Bergen!

Keine Lust auf Lernen während der Schulferien? Zahlreiche Themen- und Lehrpfade in unmittelbarer Nähe der Bergbahnen machen das Lernen zum spannenden Erlebnis in den Bergen! Der Schmugglerpfad am Iseler entführt die Kleinen und Großen spielerisch in die Geschichte des grenznahen wilden Treibens zwischen Bayern und Tirol. Auf der Wanderung von der Bergstation zum Wannenjoch befördern die Kleinen als "Schmuggler" das "Schmugglergut" von Tirol nach Bayern oder machen als "Grenzwärter" möglichst viele "Schmuggler" ausfindig. Ebenso interessant wie die Geschichte der Berge ist es, deren Flora und Fauna kennenzulernen: Bei einer geführten Wanderung über den Botanisch-Geologischen Lehrpfad am Fellhorn erschließt sich nicht nur die einzigartige Blumenpracht der Allgäuer Berge. Bei der Käsereibesichtigung auf der Schlappoldalpe, der höchsten und südlichsten bewirtschafteten Alpe im Allgäu, können kleine und große Bergwanderer dem Senn über die Schulter schauen und lernen, wie die Milch zu würzigem Bergkäse und anderen Milchprodukten verarbeitet wird.

Erfrischung gefällig? Einfach mal abtauchen!

Keine Lust auf Salzwasser, überfüllte Strände oder chlorhaltige Freibäder? Dann ab an einen der unzähligen, idyllischen Bergseen in Deutschland. Kristallklares Wasser, Traumkulissen und die ein oder andere Strandbar gibt es nicht nur in der Südsee, sondern auch direkt "vor der Haustüre". So bietet das Moorbad Oberjoch an heißen Tagen Abkühlung im Hochmoorschwimmbad. Zu den Besonderheiten dieses Natur-Hochmoorbades gehören neben seinem naturbelassenen und gesundheitsfördernden Moorwasserbecken auch das Kinderbecken und eine große Liegewiese inmitten der unberührten Natur. Der Eintritt ins Moorbad ist übrigens frei!

DSV-Versicherungen: Auch im Sommer „sicher“ unterwegs

Eine DSV aktiv-Mitgliedschaft lohnt sich nicht nur auf der Piste. Mit dem Versicherungspaket DSV CLASSIC PLUS ist man auch im Sommerurlaub immer auf der sicheren Seite. Mehr Informationen zum Umfang und den Leistungen der einzelnen DSV-Versicherungen finden Sie hier.


Weitere Tipps & Infos:

Tipps zur Skiversicherung

Gratis-Skiversicherung beim Skikauf bei INTERSPORT

Die teilnehmenden INTERSPORT-Partnerhändler in Deutschland bieten allen Skifans auch in diesem Jahr wieder einen ganz besonderen Service: Für alle Käufer eines Skisets ab 499,99 Euro gibt's die DSV-Sk …mehr
Skifahrer Oberstdorf/Kleinwalsertal Bergbahnen

Rund um den Skisport

Oberstdorf/Kleinwalsertal mit Bonusprogramm und Vorteilswelt

Mit dem MyMountainClub der Oberstdorf/Kleinwalsertal Bergbahnen sichern sich Wintersportler exklusive Vorteile für ihr Bergerlebnis: Vergünstigungen an den Bergbahnen, in der Gastronomie und sogar in …mehr

Freizeit & Fitness

Fit in die Wintersaison mit Skigymnastik von DSV aktiv - ...

Bald ist es wieder soweit: Im Winterurlaub zieht es Sportbegeisterte und Erholungssuchende zum Skifahren auf die Pisten. Hilfreich: "Last Minute SkiGym" - die Skigymnastik-App von DSV aktiv. …mehr

Sicherheit im Skisport

Sicherer Saisonstart mit der DSV-Skiwacht

Pünktlich zum Winterbeginn startet auch die DSV-Skiwacht in die neue Saison. Seit mehr als 40 Jahren sorgen die „Roten Engel“ auf Pisten in ganz Deutschland für Sicherheit und Umweltschutz. …mehr

Wussten sie schon?

Bei den meisten Beschädigungen ihrer neuen Ski (z. B. Kantenriss, Stauchung) handelt es sich nicht um Garantiefälle. Lieber gleich auf Nummer sicher gehen. Mit den DSV-Skiversicherungen sind alle eigenen und gewerblich gemieteten Ski versichert.