1.

Skifahrer-Typ

Einsteiger

Ob Schussfahren, Bremsen oder Kurven – für Einsteiger ist jede Bewegungsform im Schnee eine neue Herausforderung. Doch Skischulen bringen einen schnellen, sicheren und erlebnisreichen Lernerfolg. Freie Fahrt also für die ersten Spritztouren auf einer blauen Piste!

Genießer

Gemütlichkeit ist Trumpf! Der Genießer muss nicht um jeden Preis der Schnellste sein, und harte, steile Pisten stehen nicht auf seiner Tagesordnung. Er lässt es ruhig angehen und genießt es, auf blauen und mittelschweren roten Pisten Schwünge ohne viel Krafteinsatz zu fahren.

Allrounder

Der Allrounder beherrscht die moderne Carving-Technik gut und wechselt zwischen exakt auf der Kante gezogenen Turns sowie elegant angedrehten Schwüngen. Schwierige Pisten meistert er als technisch versierter Vielfahrer locker. Er liebäugelt auch mit Buckelpisten und Skivarianten.

Sportler

Seine ausgefeilte Skitechnik weist den Sportler als Könner in allen Schneebedingungen aus. Meisterhaft zieht er den Ski bei allen Tempi und Radien durch die Kurven. Steile, eisige Hänge entlocken ihm ein Lächeln. Seine körperliche Fitness lässt ihn auch am Ende des Skitags nicht schwächeln.

Racer

Der Racer besitzt ein Faible für den Rennsport und bewegt sich ausschließlich am Limit. Die Pisten funktioniert er zur Rennstrecke um und legt in kraftvoller und technisch perfekter Manier Carving-Spuren in den Schnee. Priorität im Gelände sind anspruchsvolle, knifflige Hänge und Couloirs.