Der Deutsche Skiverband trauert um Prof. Walther Tröger

Rund um DSV aktiv

Nach dem Tod von Professor Walther Tröger würdigt DSV-Präsident Dr. Franz Steinle den ehemaligen NOK-Präsidenten als „guten Freund, Mentor, Brückenbauer und integre Persönlichkeit". Tröger, der den deutschen Sport über viele Jahre als ranghöchster Funktionär und IOC Mitglied prägte, starb am 30. Dezember im Alter von 91 Jahren.

„Mit Walther Tröger verliert der Deutsche Skiverband einen langjährigen Wegbegleiter und geschätzten Ratgeber", erklärte Dr. Franz Steinle, Präsident des Deutschen Skiverbandes. „Als Kuratoriums-Mitglied der Stiftung Sicherheit im Skisport zeichnete er über viele Jahre für die positive Entwicklung des Skisports in Deutschland mitverantwortlich. Wir behalten Walter Tröger als guten Freund, als Mentor, Brückenbauer und integre Persönlichkeit in Erinnerung. Wir verneigen uns in großer Dankbarkeit vor einem großartigen Menschen! Unsere Gedanken sind in diesen Stunden bei seiner Familie.“

Dr. Volker Himmelseher, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Sicherheit im Skisport: „Walther Tröger war mir über Jahrzehnte ein Freund und besonders ein Lehrer im Flechtwerk und in den Machtzentren des Sports. Er war zudem ein wahrer Freund des Skisports. Ich werde das Gedenken an ihn immer hochhalten und ihn sehr vermissen."
 
Zum Tod von Walther Tröger: www.dosb.de

Weitere Tipps & Infos:


Wussten sie schon?

Bei den meisten Beschädigungen ihrer neuen Ski (z. B. Kantenriss, Stauchung) handelt es sich nicht um Garantiefälle. Lieber gleich auf Nummer sicher gehen. Mit den DSV-Skiversicherungen sind alle eigenen und gewerblich gemieteten Ski versichert.