Rechtliches

Datenschutzerklärung DSV aktiv/Freunde des Skisports e. V.

Die Freunde des Skisports e. V. (FdS) verpflichten sich mit dieser Erklärung, die gesetzlichen Bestimmungen über Datenschutz und Datensicherheit sorgfältig einzuhalten, wenn Sie deren eigene Webseiten besuchen. Insbesondere verpflichten wir uns, die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) die weiteren, einschlägigen datenschutzrechtlichen Vorschriften engagiert anzuwenden. Soweit Sie Daten und vor allem personenbezogene Daten über unsere Website an die FdS übermitteln, stellen wir mittels Verschlüsselung sicher, dass diese Daten gegen Einsichtnahme geschützt werden.

Inhalt

I. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen und der Datenschutzbeauftragten
II. Datenverarbeitung.

1. Verarbeitung zur Bereitstellung der Website.
2. Verarbeitung von Cookies.
3. Verarbeitung von Anfragen über Post, E-Mails, Fax, Telefon, SMS und Spenden.
4. Verarbeitung von Mitgliedschaftsanträgen.
5. Verarbeitung für die Änderung von Mitgliedsdaten.
6. Verarbeitung für die Schadensmeldung.
7. Einwilligung in die Verarbeitung für die Schadensmeldung.
8. Einwilligung in die Verarbeitung für die Anmeldung beim Newsletter.
9. Verarbeitung Google Analytics.
10. Verarbeitung eKomi Bewertungsplattform.
11. Einwilligung in die Verarbeitung der eKomi Bewertungsplattform.
12. Verarbeitung userlike Live-Chat-Software.
13. Einwilligung in die Verarbeitung der userlike Chat-Plattform.

III. Datensicherheit
IV. Ihre Rechte als betroffene Person.
V. Ansprechpartner

I. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen und der Datenschutzbeauftragten

1. Der datenschutzrechtlich Verantwortliche ist:

DSV aktiv/Freunde des Skisports e. V.
Vertretungsberechtigter: Peter Schlickenrieder
Hubertusstraße 1
82152 Planegg
Tel.: +49 89 85790-100
Fax: +49 89 85790-294
E-Mail: kontakt@ski-online.de

Zusätzlich gemeinsame Verantwortliche sind die interski Vermittlungs-, Reise- und Verlags- GmbH und die Stiftung Sicherheit im Skisport (SIS). Informationen über das Wesentliche der gemeinsamen Verantwortlichkeit kann auf Verlangen gem. Art. 26 DSGVO zur Verfügung gestellt werden.

1.2 Der Verantwortliche hat einen Datenschutzbeauftragten bestellt:

DSV aktiv/Freunde des Skisports e. V.
Anton Schmucker
Hubertusstraße 1
82152 Planegg

Alle Anfragen, Auskunftsanträge, Widerrufe von Einwilligungen, Widersprüche und sonstige Fragen zur Datenverarbeitung richten Sie bitte an: datenschutz@ski-online.de

II. Datenverarbeitung

1. Verarbeitung zur Bereitstellung der Website

1.1 Umfang der Verarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Website erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen von dem Computersystem, mit dem Sie als Nutzer („betroffene Person“) unsere Website aufrufen. Diese Daten werden auf unserem Server in einer Protokolldatei (sogenannte Logfiles) gespeichert und verarbeitet. Folgende personenbezogene Daten werden hierbei erhoben:

  • Browsertyp und die verwendete Version
  • Betriebssystem des Nutzers
  • Internet-Service-Provider des Nutzers
  • IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Websites, von denen das Computersystem des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt ist
  • Websites, die vom Computersystem des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden


1.2 Zweck der Verarbeitung

Die IP-Adresse ist eine Zahlenkette, die für den Zeitpunkt des Aufrufs unserer Website Ihr Computersystem eindeutig zuordnet. Die IP-Adresse dient dem Empfang und Versand von Datenpaketen und ermöglicht, dass ein Nutzer eine Website abrufen kann. Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse auf unserem Server ist notwendig, um nach dem Aufruf unserer Website die Seiteninhalte an das Computersystem des Nutzers zu übermitteln, damit dieser die Inhalte wahrnehmen kann. Die Speicherung in Protokolldateien erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen und eventuell auftretende Übermittlungsfehler feststellen zu können. Zudem dienen uns diese Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

1.3 Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Verarbeitung erfolgt aufgrund unserer berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

1.4 Berechtigte Interessen

Wenn die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO beruht, sind wir verpflichtet, die von uns verfolgten berechtigten Interessen mitzuteilen. Wir haben ein berechtigtes wirtschaftliches und ideelles Interesse an der Außendarstellung unseres Unternehmens.

1.5 Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Die personenbezogenen Daten werden an unsere EDV-Abteilung und an unsere Auftragnehmer, die zum Hosting und zur Bereitstellung der IT-Ressourcen für den Betrieb der Website beauftragt sind, weitergegeben.

1.6 Drittstaatenübermittlung

Wir beabsichtigen nicht, die personenbezogenen Daten ins Ausland zu übermitteln.

1.7 Dauer der Speicherung

Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Die IP-Adresse des Nutzers muss für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben, um die Nutzung der Website zu ermöglichen. Im Falle der Speicherung der Daten in der Protokolldatei werden die darin erhobenen Daten spätestens nach sieben Tagen gelöscht. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder anonymisiert, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Computersystems nicht mehr möglich ist.

1.8 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Als betroffene Person haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e oder f DSGVO, Widerspruch einzulegen (Art. 21 Abs. 1 DSGVO). Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten in diesem Fall nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten als betroffene Person überwiegen, oder wenn die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zur Bereitstellung der Website und zur Erstellung der Protokolldatei ist für den Betrieb der Website zwingend erforderlich, um sie zu verwalten und zu warten. Der Nutzer kann daher dieser Art der Verarbeitung nicht widersprechen.

1.9 Bereitstellungspflicht (Art. 13 II lit. e DSGVO)

Die Bereitstellung Ihrer Daten zur Verarbeitung von Protokolldateien ist freiwillig. Im Fall der Nichtbereitstellung Ihrer Daten kann es sein, dass wir Ihr Computersystem nicht adressieren und Sie unsere Website nicht nutzen können.

2. Verarbeitung von Cookies

2.1 Umfang der Verarbeitung

Auf unserer Website verwenden wir sogenannte Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden, sobald ein Nutzer unsere Website aufruft. Cookies enthalten charakteristische Zeichenfolgen, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglichen. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Seitenelemente unserer Website machen es erforderlich, dass der aufrufende Internetbrowser auch nach einem Seitenwechsel innerhalb unserer Website identifiziert werden kann.

2.2 Zweck der Verarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist es, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Internetbrowser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. In diesen technisch notwendigen Cookies werden Daten erhoben, gespeichert und an uns übermittelt, um den Abruf unserer Website aus der Datenbank und zur Speicherung des Warenkorbs im Rahmen der Mitgliedsanträge bzw. des Büchershops zu ermöglichen. Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

2.3 Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Verarbeitung erfolgt aufgrund unserer berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

2.4 Berechtigte Interessen

Wenn die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO - also auf einer Interessenabwägung - beruht, sind wir verpflichtet, die von uns verfolgten berechtigten Interessen mitzuteilen. Wir haben hier ein berechtigtes wirtschaftliches und ideelles Interesse an der Außendarstellung unseres Unternehmens und an der Bewerbung unserer Dienstleistungen, insbesondere der Mitgliedschaften. Dazu erforderlich ist das Angebot einer Website, die für Nutzer den allgemein anerkannten Regeln der Technik entspricht und den Nutzern eine leichte, interessen- und bedarfsgerechte Nutzung unserer Website ermöglicht.

2.5 Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Die Daten der Cookies werden an unsere internen Abteilungen und an unsere Auftragnehmer, die zum Hosting und zur Bereitstellung der IT-Ressourcen beauftragt sind, weitergegeben.

2.6 Drittstaatenübermittlung

Wir beabsichtigen nicht, die personenbezogenen Daten ins Ausland zu übermitteln.

2.7 Dauer der Speicherung

Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Verarbeitung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Cookies werden auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert und von diesem an unseren Server übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen.

2.8 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e oder f DSGVO, Widerspruch einzulegen (Art. 21 Abs. 1 DSGVO). Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten ab dann nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website, vollumfänglich genutzt werden.

2.9 Bereitstellungspflicht (Art. 13 II lit. e DSGVO)

Die Bereitstellung Ihrer Daten zur Verarbeitung von Cookies ist freiwillig. Im Fall der Nichtbereitstellung Ihrer Daten kann es sein, dass wir Ihr Computersystem nicht adressieren und Sie unsere Website nicht oder nicht vollumfänglich nutzen können.

3. Verarbeitung von Anfragen über Post, E-Mails, Fax, Telefon, SMS und Spenden

3.1 Umfang der Verarbeitung

Wir sind per Post und per E-Mail, Fax, Telefon und SMS (Kommunikation) und Spenden für Sie erreichbar. Unter Angabe Ihrer personenbezogenen Daten, insbesondere Mitgliedsnummer, Namen, Anschriften, Kommunikationsdaten und weiterer Inhaltsdaten können Sie mit uns in Kontakt treten, wir Ihnen antworten und Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Im Fall einer Spende verarbeiten wir zusätzlich Ihre Bankdaten, den Verwendungszweck und den Betrag der Spende.

3.2 Zweck der Verarbeitung

Ihre personenbezogenen Daten werden verarbeitet, um Sie zu identifizieren, Ihre Nachricht ggf. einem bestehenden Mitgliedsvertrag oder einer sonstigen vertraglichen Beziehung zuordnen, zu verarbeiten und zu beantworten. Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns über Kommunikationsmittel übermitteln, werden zu dem Zweck verarbeitet, Ihre Anfrage bzw. Ihre Spende zu bearbeiten und zu beantworten.

3.3 Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Falls Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, Ihre in Ziff. 3.1 genannten personenbezogenen Daten zu den in Ziff. 3.2 genannten Zwecken zu verarbeiten, wird die Verarbeitung auf die Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit a DSGVO gestützt.
Die Verarbeitung Ihrer oben genannten personenbezogenen Daten kann im Einzelfall für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei Sie sind, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sein, die auf Ihre Anfrage erfolgen, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten, erfolgt auch aufgrund unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

3.4 Berechtigte Interessen

Wenn die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO - also auf einer Interessenabwägung - beruht, sind wir verpflichtet, die von uns verfolgten berechtigten Interessen mitzuteilen. Wir haben hier ein berechtigtes wirtschaftliches Interesse daran, über unsere Kommunikationsmittel für die Bearbeitung und Beantwortung von Anfragen erreichbar zu sein. Mit der Erhebung von Spenden verfolgen wir ideelle Interessen unserer Stiftung, um gemeinnützige Interessen, insbesondere Forschungs- und Umweltprojekte, Unfallverhütungsmaßnahmen und die Sicherheit im Skisport zu fördern.

3.5 Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Ihre personenbezogenen Daten werden innerhalb unserer Stelle verarbeitet und ggf. an externe Empfänger, soweit erforderlich, weitergeleitet, um Ihre Anfrage angemessen zu bearbeiten.

3.6 Drittstaatenübermittlung

Wir beabsichtigen nicht, die personenbezogenen Daten ins Ausland zu übermitteln.

3.7 Dauer der Speicherung

Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

3.8 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e oder f DSGVO, Widerspruch einzulegen (Art. 21 Abs. 1 DSGVO). Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten ab dann nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

3.9 Bereitstellungspflicht (Art. 13 II lit. e DSGVO)

Soweit Ihre personenbezogenen Daten unter Nutzung der Kommunikationsmittel benötigt werden, um einen Mitgliedsvertrag, einen Fernabsatzvertrag, eine Zusatzversicherung oder einen sonstigen Vertrag einzugehen, ist diese Verarbeitung zum Vertragsschluss erforderlich.  Im Übrigen ist die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten freiwillig. Im Falle der Nichtbereitstellung ihrer personenbezogenen Daten kann es ein, dass wir Ihre Anfragen, Anträge oder Wünsche nicht bearbeiten oder beantworten können.

4. Verarbeitung von Mitgliedschaftsanträgen

4.1 Umfang der Verarbeitung

Auf unserer Website und in Form von Werbeeinlagen, Flyern oder Erhebungsbögen zu Mitgliedschaften inkl. Skiversicherungen, die Sie u.a. in Sportgeschäften oder über den Deutschen Skiverband e.V. erhalten, verwenden wir Formulare zum Abschluss von Mitgliedschaftsverträgen inkl. Skiversicherungen. Dazu erheben und verarbeiten wir folgende personenbezogene Daten: Vertragsform (Einzel-, Partner- oder Familienmitgliedschaft), Anrede, Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Straße und Hausnummer, PLZ und Ort, Land, E-Mail-Adresse, Geburtstag, Angaben dazu, von wem Sie geworben wurden (Mitgliedsnummer, Vor- und Nachname, Ort; Name und Ort des Sportgeschäfts) und über welches Medium Sie auf uns aufmerksam geworden sind. Angaben, ob und wenn ja, welche Zusatzversicherung (DSV-Reisegepäck-Versicherung, DSV-Reise-Rücktrittskosten-Versicherung) bestellt wird. Angaben zu mitversicherten Personen und zum Zahlungsdatum, Angaben zur Bezahlmethode (SEPA-Lastschrift oder Rechnung), Bankdaten (Kontoinhaber, Name der Bank, IBAN und BIC) und Angaben zum Beginn der Mitgliedschaft. Hinsichtlich der Skiversicherung erheben und verarbeiten wir die Werte für die Bindungseinstellung und der dazu erforderlichen Daten (Geschlecht, Körpergewicht, Körpergröße, Alter, Skifahrertyp, Sohlenlänge), Herstellerangaben zu Skiern und Zubehör, Montage- und Servicearbeiten und Datumsangaben sowie zum Kaufvertrag. Zudem erheben wir Angaben über den Verkäufer und eine eindeutige Quittungsnummer.

4.2 Zweck der Verarbeitung

Ihre personenbezogenen Daten werden verarbeitet, um Sie zu identifizieren, mit Ihnen einen Mitgliedsvertrag abzuschließen, die Forderung einzuziehen (Inkasso). Erhebungsbögen werden verwendet, um Ihre Daten elektronisch und über ein gesichertes Webportal an uns zu übermitteln.

4.3 Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Verarbeitung Ihrer oben genannten personenbezogenen Daten ist für die Erfüllung eines Mitgliedsvertrags oder eines sonstigen Vertrags, dessen Vertragspartei Sie als betroffene Person sind, erforderlich und beruht auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.
Ihre Angaben zu den Personen, die Sie geworben haben und Angaben zu dem Medium, über welches Sie auf uns aufmerksam geworden sind, verarbeiten wir aufgrund unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

4.4 Berechtigte Interessen

Wenn die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO - also auf einer Interessenabwägung - beruht, sind wir verpflichtet, die von uns oder einem Dritten verfolgten berechtigten Interessen mitzuteilen. Mit der Verarbeitung Ihrer Daten verfolgen wir unser berechtigtes Interesse, unseren Marktauftritt, die Effektivität der Mitgliederwerbung und unsere Außendarstellung zu untersuchen. Personen, die Sie geworben haben, erhalten von uns einen geldwerten Vorteil, um die bestehende Kunden- bzw. Vertriebspartnerbeziehung zu pflegen und um Ihnen damit einen besseren Kundenservice zu bieten. Wir verfolgen auch die berechtigten Interessen der Vertriebspartner (u. a. Sportgeschäfte), die über unsere Erhebungsbögen die Vertragsbeziehung (z.B. Kauf, Miete, Leihe oder Wartungs- und Montagearbeiten), Angaben zur Produkthaftung und zur Schadensaufnahme, -begutachtung und -abwicklung, sowie zum Direktmarketing mit Ihnen dokumentieren

4.5 Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Ihre personenbezogenen Daten werden innerhalb unserer Stelle verarbeitet und ggf. an externe Empfänger, soweit erforderlich, weitergeleitet, um Ihre Anfrage angemessen zu bearbeiten.

4.6 Drittstaatenübermittlung

Wir beabsichtigen nicht, die personenbezogenen Daten ins Ausland zu übermitteln.

4.7 Dauer der Speicherung

Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

4.8 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e oder f DSGVO, Widerspruch einzulegen (Art. 21 Abs. 1 DSGVO). Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten ab dann nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

4.9 Bereitstellungspflicht (Art. 13 II lit. e DSGVO)

Soweit Ihre personenbezogenen Daten unter Nutzung der Kommunikationsmittel benötigt werden, um einen Mitgliedsvertrag, einen Fernabsatzvertrag, eine Zusatzversicherung oder einen sonstigen Vertrag einzugehen, ist diese Verarbeitung zum Vertragsschluss erforderlich.  Im Übrigen ist die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten freiwillig. Im Falle der Nichtbereitstellung ihrer personenbezogenen Daten kann es ein, dass wir Ihre Anfragen, Anträge oder Wünsche nicht bearbeiten oder beantworten können.

5. Verarbeitung für die Änderung von Mitgliedsdaten

5.1 Umfang der Verarbeitung

Sie können über unsere Website oder andere Kommunikationsmittel Ihre Mitgliedsdaten ändern. Dazu erheben und verarbeiten wir folgende personenbezogene Daten: Vor- und Nachname, Mitgliedsnummer, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Angaben zur Bezahlmethode (SEPA-Lastschrift; Zahlungszeitraum), Bankdaten (Kontoinhaber, Name der Bank, IBAN und BIC; Kontonummer; Bankleitzahl), Angaben im Fall der Änderung eines Familiennamens.

5.2 Zweck der Verarbeitung

Ihre personenbezogenen Daten werden verarbeitet, um Sie zu identifizieren, Kontakt aufnehmen, Mitgliedsdaten erheben, abgleichen, ergänzen oder aktualisieren zu können.

5.3 Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Verarbeitung Ihrer Daten ist ferner erforderlich, um Ihren Mitgliedsvertrag zu erfüllen, gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGO.

5.4 Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Ihre personenbezogenen Daten werden innerhalb unserer internen Stellen verarbeitet und an ggf. an externe Empfänger (Auftragnehmer, z.B. Druckereien; Transportdienstleister) weitergegeben.

5.5 Drittstaatenübermittlung

Wir beabsichtigen nicht, die personenbezogenen Daten ins Ausland zu übermitteln.

5.6 Dauer der Speicherung

Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind und keine Aufbewahrungspflichten bestehen. Rechnungsbelege müssen 10 Jahre aufbewahrt werden.

5.7 Bereitstellungspflicht (Art. 13 II lit. e DSGVO)

Die Bereitstellung Ihrer als Pflichtfelder gekennzeichneten personenbezogenen Daten ist, um die entsprechenden Änderungen Ihres Mitgliedvertrags vorzunehmen.

6. Verarbeitung für die Schadensmeldung

6.1 Umfang der Verarbeitung

Sie können über unsere Website oder über andere Kommunikationsmittel einen Schaden melden. Dazu erheben und verarbeiten wir folgende personenbezogene Daten über unsere Mitglieder: Mitgliedsnummer, Vor- und Nachname, Straße und Hausnummer, PLZ und Ort, Land, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, sowie über den Schaden: Schadenstag mit Datum und Uhrzeit, PLZ, Ort und Land. Im Falle eines vom Mitglied abweichenden Geschädigten erheben wir den Vor- und Nachnamen des Geschädigten sowie Angaben zur Schadensmeldung (Bruch/Beschädigung/Diebstahl) und Meldung von Unfallschäden und Erkrankungen, Haftpflichtschäden, Rechtschutzschäden, Reise-Rücktrittskostenschäden und Meldung von Reisegepäckschäden.

6.2 Zweck der Verarbeitung

Ihre personenbezogenen Daten werden verarbeitet, um Sie als Mitglied zu identifizieren, Ihre Schadensmeldung an den Versicherungsgeber weiterzuleiten und um Ihren Versicherungsvertrag zu erfüllen. 

6.3 Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Falls Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, Ihre in Ziff. 7.1 genannten personenbezogenen Daten zu den in Ziff. 7.2 genannten Zwecken zu verarbeiten, wird die Verarbeitung auf die Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO gestützt.

Die Verarbeitung Ihrer Daten ist ferner erforderlich, um Ihren Versicherungsvertrag zu erfüllen, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGO.

Soweit personenbezogene Daten von Dritten, z.B. abweichenden Geschädigten, erhoben und verarbeitet werden, erfolgt diese Verarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen eines Dritten gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

6.4 Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Ihre personenbezogenen Daten werden innerhalb unserer Stelle verarbeitet und an externe Empfänger, insbesondere die Versicherungsgesellschaften, weitergegeben.

6.5 Drittstaatenübermittlung

Wir beabsichtigen nicht, die personenbezogenen Daten ins Ausland zu übermitteln.

6.6 Dauer der Speicherung

Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald der Zweck für die Speicherung entfallen ist und keine Aufbewahrungspflichten zu beachten sind.

6.7 Bereitstellungspflicht (Art. 13 II lit. e DSGVO)

Die Bereitstellung der als Pflichtfelder gekennzeichneten personenbezogenen Daten ist für die Schadensaufnahme erforderlich und vertraglich vereinbart. Die Bereitstellung der übrigen Daten ist freiwillig, im Falle der Nichtbereitstellung dieser Daten kann es sein, dass wir Ihre Anfrage nicht, nicht vollständig oder nicht effizient bearbeiten oder beantworten können.

7. Einwilligung in die Verarbeitung für die Schadensmeldung

Falls Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, Ihre personenbezogenen Daten (Ziff. 7.1) zu den in Ziff. 7.2 genannten Zwecken zu verarbeiten, können wir Ihre Schadensmeldung verarbeiten und weiterleiten. Mit Erteilung Ihrer Einwilligung bestätigen Sie, dass Sie 16 Jahre alt oder älter sind. Die Erteilung dieser Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Dazu richten Sie bitte eine E-Mail an den Datenschutzbeauftragten.

Ihre Einwilligung können Sie uns schriftlich, in Textform oder mündlich erteilen.

Für den Fall, dass Sie uns diese Einwilligung nicht erteilen sollten, können wir Ihre Schadensmeldung nicht verarbeiten und nicht weiterleiten.

8. Verarbeitung für die Anmeldung beim Newsletter

8.1 Umfang der Verarbeitung

Sie können über unsere Website einen Newsletter bestellen. Dazu erheben und verarbeiten wir folgende personenbezogene Daten: Anrede, Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse

8.2 Zweck der Verarbeitung

Ihre personenbezogenen Daten werden verarbeitet, um Sie als Newsletter-Empfänger zu identifizieren und Ihnen den Newsletter zuzusenden. Mit dem Newsletter erhalten Sie Tipps und Informationen rund um den Skisport von den DSV aktiv-Experten.

8.3 Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Falls Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, Ihre in Ziff. 9.1 genannten personenbezogenen Daten zu den in Ziff. 9.2 genannten Zwecken zu verarbeiten, wird die Verarbeitung auf die Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit a DSGVO gestützt.

8.4 Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Ihre personenbezogenen Daten werden an unsere internen Stellen und an unsere Auftragnehmer, die zur Bereitstellung der IT-Ressourcen beauftragt sind, weitergegeben. Eine Weitergabe an sonstige Empfänger erfolgt nicht.

8.5 Drittstaatenübermittlung

Wir beabsichtigen nicht, die personenbezogenen Daten ins Ausland zu übermitteln.

8.6 Dauer der Speicherung

Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten widerrufen, indem Sie sich von Newsletter abmelden.

8.7 Bereitstellungspflicht (Art. 13 II lit. e DSGVO)

Die Bereitstellung der als Pflichtfelder gekennzeichneten personenbezogenen Daten ist für die Aufnahme in den Verteiler erforderlich.

9. Einwilligung in die Verarbeitung für die Anmeldung beim Newsletter

Falls Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, Ihre personenbezogenen Daten (Ziff. 9.1) zu den in Ziff. 9.2 genannten Zwecken zu verarbeiten, können wir Sie in den Verteiler aufnehmen und Ihnen den Newsletter zusenden. Mit Erteilung Ihrer Einwilligung bestätigen Sie, dass Sie 16 Jahre alt oder älter sind. Die Erteilung dieser Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Dazu richten Sie bitte eine E-Mail an den Datenschutzbeauftragten oder klicken Sie im Newsletter auf „Abmelden“. 

Für den Fall, dass Sie uns diese Einwilligung nicht erteilen sollten, können wir Sie nicht in den Verteiler für den Presse-Newsletter aufnehmen.

10. Verarbeitung Google Analytics

10.1 Umfang der Verarbeitung

Wir nutzen Funktionen des Webanalyse-Dienstes Google Analytics. Der Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Google Analytics verwendet sogenannte „Cookies“. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. In unserem Auftrag wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Webseiten-Aktivitäten zusammenzustellen.

10.2 Zweck der Verarbeitung

Diesen Daten dienen uns zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten erfolgt zudem zu Marketingzwecken.

10.3 Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Falls Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, Ihre in Ziff. 10.1 genannten personenbezogenen Daten zu den in Ziff. 10.2 genannten Zwecken zu verarbeiten, wird die Verarbeitung auf die Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit a DSGVO gestützt.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten, erfolgt auch aufgrund unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

10.4 Berechtigte Interessen

Wenn die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO - also auf einer Interessenabwägung - beruht, sind wir verpflichtet, die von uns oder einem Dritten verfolgten berechtigten Interessen mitzuteilen. Mit der Verarbeitung Ihrer Daten verfolgen wir unser berechtigtes Interesse, unseren Marktauftritt, die Effektivität der Mitgliederwerbung und unsere Außendarstellung zu untersuchen.

10.5 Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Ihre personenbezogenen Daten werden an unsere internen Stellen und an unsere Auftragnehmer, die zur Bereitstellung der IT-Ressourcen beauftragt sind, weitergegeben. Eine Weitergabe an sonstige Empfänger erfolgt nicht. Ein Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung mit Google wurde abgeschlossen.

10.6 Drittstaatenübermittlung

Ihre Benutzung dieser Website wird in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir haben auf der Website die Funktion IP-Anonymisierung aktiviert. Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum vor der Übermittlung in die USA gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

10.7 Dauer der Speicherung

Die Nutzerdaten werden für die Dauer von 26 Monaten aufbewahrt. Auf Basis von Google Analytics erstellten Reports ist kein Personenbezug mehr vorhanden.

10.8 Bereitstellungspflicht (Art. 13 II lit. e DSGVO)

Die Bereitstellung Ihrer Daten zur Verarbeitung von Google Analytics ist freiwillig. Im Fall der Nichtbereitstellung Ihrer Daten treten keine Beeinträchtigungen auf.

10.9 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e oder f DSGVO, Widerspruch einzulegen (Art. 21 Abs. 1 DSGVO). Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten ab dann nicht mehr.

Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren

11. Verarbeitung eKomi Bewertungsplattform

11.1 Umfang der Verarbeitung

Unsere Seite verwendet Komponenten des Anbieters eKomi Ltd., Markgrafenstraße 11, 10969 Berlin, Deutschland (eKomi). eKomi ist ein unabhängiger Anbieter für transaktionsbasierten Kundenmeinungen und Produktbewertungen. Bei jedem Abruf unserer Webseite, veranlasst diese Komponente, dass Ihr Browser eine entsprechende Darstellung von eKomi herunterlädt. Es werden in diesem Zuge keine personenbezogenen Daten weitergeleitet.

Im Anschluss an einen ausgelieferten Kundenauftrag versendet eKomi als Dienstleister Bewertungs-Mails. Zu diesem Zweck werden eKomi Name, Auftragsnummer und E-Mail zur Verfügung gestellt.

11.2 Zweck der Verarbeitung

Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten durch ekomi:

  • Generierung von Bewertungen
  • Moderierung von Bewertungen
  • Marketing Dienstleistungen (u.a. SEO Optimierung) & Reputationsmanagement (u.a. Bereitstellung von Zertifikatsseiten, Siegeln & Auszeichnungen)
  • Datenerhebung, Analyse und Aufbereitung der erhobenen Daten im Rahmen der Dienstleistung


11.3 Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Falls Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, Ihre in Ziff. 11.1 genannten personenbezogenen Daten zu den in Ziff. 11.2 genannten Zwecken zu verarbeiten, wird die Verarbeitung auf die Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit a DSGVO gestützt.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten, erfolgt auch aufgrund unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

11.4 Berechtigte Interessen

Wenn die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO - also auf einer Interessenabwägung - beruht, sind wir verpflichtet, die von uns oder einem Dritten verfolgten berechtigten Interessen mitzuteilen. Mit der Verarbeitung Ihrer Daten verfolgen wir unser berechtigtes Interesse, unseren Marktauftritt, die Effektivität der Mitgliederwerbung und unsere Außendarstellung zu untersuchen.

11.5 Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Ihre personenbezogenen Daten werden an unsere internen Stellen und an unsere Auftragnehmer, die zur Bereitstellung der IT-Ressourcen beauftragt sind, weitergegeben. Eine Weitergabe an sonstige Empfänger erfolgt nicht. Ein Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung mit eKomi wurde abgeschlossen.

11.6 Drittstaatenübermittlung

Wir beabsichtigen nicht, die personenbezogenen Daten ins Ausland zu übermitteln.

11.7 Dauer der Speicherung

Personenbezogene Daten, welche in einer Bewertung genannt werden, werden gemäß der eKomi Kommunikationsregeln, vom eKomi Customer Feedback Management Team unkenntlich gemacht; die personenbezogenen Daten sind nach dieser Maßnahme nur noch für die Systemadministratoren und Teamleiter des Customer Feedback Management Teams aufrufbar und werden zum Zeitpunkt der Auftragsbeendigung des Kunden Hauptvertrages von eKomi aus den eKomi Systemen gelöscht.

Personenbezogene Daten, welche im Rahmen des Kundendialoges von der betroffenen Person zur Verfügung gestellt werden, werden zum Zeitpunkt der Auftragsbeendigung des Kunden Hauptvertrages, von eKomi aus den eKomi Systemen gelöscht.

Personenbezogene Daten, die von betroffenen Personen im Rahmen einer Beschwerde oder einer Bewertungslinkabfrage an den Auftragsverarbeiter übergeben wurden, werden nach Fallabschluss seitens eKomi, von eKomi aus den eKomi Systemen gelöscht.

Nach Beendigung des Kunden-Hauptvertrages ist der eKomi verpflichtet, sämtliche in seinen Besitz gelangten personenbezogenen Daten, Unterlagen und erstellte Verarbeitungs- und Nutzungsergebnisse, die im Zusammenhang mit dem Auftragsverhältnis stehen, dem Kunden auszuhändigen sowie datenschutz- und datensicherheitskonform und gemäß den Weisungen des Kunden zu löschen. Dies betrifft auch die Datensicherungen bei eKomi.

11.8 Bereitstellungspflicht (Art. 13 II lit. e DSGVO)

Die Bereitstellung Ihrer Daten zur Verarbeitung von eKomi ist freiwillig. Im Fall der Nichtbereitstellung Ihrer Daten können Sie die Bewertungsplattform eKomi nicht in unserem Zusammenhang nutzen.

11.9 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e oder f DSGVO, Widerspruch einzulegen (Art. 21 Abs. 1 DSGVO). Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten ab dann nicht mehr.

12. Einwilligung in die Verarbeitung der eKomi Bewertungsplattform

Falls Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, Ihre personenbezogenen Daten (Ziff. 11.1) zu den in Ziff. 11.2 genannten Zwecken zu verarbeiten, können wir Sie in den Verteiler aufnehmen und Ihnen den Newsletter zusenden. Mit Erteilung Ihrer Einwilligung bestätigen Sie, dass Sie 16 Jahre alt oder älter sind. Die Erteilung dieser Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Dazu richten Sie bitte eine E-Mail an den Datenschutzbeauftragten.

13. Verarbeitung userlike Chatfunktion

13.1 Umfang der Verarbeitung

Für eine reibungslose Funktionalität der Software können folgende Daten von Endnutzern erhoben, gespeichert und genutzt werden:

  • Chat-Transkript
  • Email-Adresse
  • Name
  • Standort (Land, Stadt)
  • Browser
  • Betriebssystem
  • Endgerät
  • Anzahl der Seitenaufrufe
  • Anzahl der Seitenbesuche
  • Referrer
  • URL (wo der Chat gestartet ist)
  • Umfrage vor und nach dem Chat
  • Chat-Thema
  • Chat-Status (new, pending, closed)
  • Chat-Bewertung nach dem Chat
  • Dauer des Chats
  • Datum des Chats
  • Links zu Sozialen Profilen (LinkedIn, Facebook, Twitter)
  • Profilfoto von sozialem Netzwerk
  • Screenshot des Browser-Tabs, in dem Userlike integriert ist
  • Optionale Datenfelder, die das Unternehmen an Userlike übergibt


In unseren Standard-Einstellungen, wird lediglich das Chat-Transkript gespeichert und außerdem zugehörige Informationen wie Dauer, Datum und Bewertungen. Weitere Daten werden nur erfasst, wenn Sie uns diese freiwillig mitteilen, z. B. im Rahmen der Kommunikation im Live-Chat.

13.2 Zweck der Verarbeitung

Ihre personenbezogenen Daten werden verarbeitet, um Sie zu identifizieren, Ihre Nachricht ggf. einem bestehenden Mitgliedsvertrag oder einer sonstigen vertraglichen Beziehung oder Anbahnung zuordnen, zu verarbeiten und zu beantworten. Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns über Kommunikationsmittel übermitteln, werden zu dem Zweck verarbeitet, Ihre Anfrage zu beantworten.

13.3 Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Falls Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, Ihre in Ziff. 13.1 genannten personenbezogenen Daten zu den in Ziff. 13.2 genannten Zwecken zu verarbeiten, wird die Verarbeitung auf die Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit a DSGVO gestützt.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten, erfolgt auch aufgrund unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

13.4 Berechtigte Interessen

Wenn die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO - also auf einer Interessenabwägung - beruht, sind wir verpflichtet, die von uns oder einem Dritten verfolgten berechtigten Interessen mitzuteilen. Mit der Verarbeitung Ihrer Daten verfolgen wir unser berechtigtes Interesse, unseren Marktauftritt, die Effektivität der Mitgliederwerbung und unsere Außendarstellung zu untersuchen und zu verbessern.

13.5 Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Ihre personenbezogenen Daten werden an unsere internen Stellen und an unsere Auftragnehmer, die zur Bereitstellung der IT-Ressourcen beauftragt sind, weitergegeben. Eine Weitergabe an sonstige Empfänger erfolgt nicht. Ein Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung mit userlike wurde abgeschlossen.

13.6 Drittstaatenübermittlung

Wir beabsichtigen nicht, die personenbezogenen Daten ins Ausland zu übermitteln.

13.7 Dauer der Speicherung

Personenbezogene Daten, welche im Rahmen des Kundendialoges von der betroffenen Person zur Verfügung gestellt werden, werden zum Zeitpunkt der Auftragsbeendigung des Kunden Hauptvertrages, von userlike aus den userlike Systemen gelöscht.

Nach Beendigung des Kunden-Hauptvertrages ist userlike verpflichtet, sämtliche in seinen Besitz gelangten personenbezogenen Daten, Unterlagen und erstellte Verarbeitungs- und Nutzungsergebnisse, die im Zusammenhang mit dem Auftragsverhältnis stehen, dem Kunden auszuhändigen sowie datenschutz- und datensicherheitskonform und gemäß den Weisungen des Kunden zu löschen. Dies betrifft auch die Datensicherungen bei userlike.

13.8 Bereitstellungspflicht (Art. 13 II lit. e DSGVO)

Die Bereitstellung Ihrer Daten zur Verarbeitung von userlike ist freiwillig. Im Fall der Nichtbereitstellung Ihrer Daten können Sie den Dienst userlike auf unserer Seite nicht nutzen.

13.9 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e oder f DSGVO, Widerspruch einzulegen (Art. 21 Abs. 1 DSGVO). Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten ab dann nicht mehr.

14. Einwilligung in die Verarbeitung der userlike Chat-Plattform

Falls Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, Ihre personenbezogenen Daten (Ziff. 13.1) zu den in Ziff. 13.2 genannten Zwecken zu verarbeiten, können wir Ihnen die Live-Chat-Software zur Verfügung stellen. Mit Erteilung Ihrer Einwilligung bestätigen Sie, dass Sie 16 Jahre alt oder älter sind. Die Erteilung dieser Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Dazu richten Sie bitte eine E-Mail an den Datenschutzbeauftragten.

III. Datensicherheit

Die Gewährleistung der Datensicherheit ist uns ein besonderes wichtiges Anliegen. Wir setzen daher angemessene technische und organisatorische Maßnahmen ein, insbesondere zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten vor Gefahren bei Datenübertragungen und zum Schutz gegen Kenntniserlangung durch Dritte. Unsere Datensicherheitsmaßnamen werden jeweils entsprechend dem aktuellen Stand der Technik überprüft und angepasst. Die Verarbeitung personenbezogener Daten über unsere Website und über ein Händlerportal für unsere Vertriebspartner erfolgt https-verschlüsselt.

IV. Ihre Rechte als betroffene Person

1. Recht auf Widerruf der Einwilligung

Sie haben das Recht gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber dem Verantwortlichen zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortgeführt werden darf.

2. Recht auf Auskunft

Sie haben gemäß Art. 15 DSGVO das Recht, Auskunft über Ihre beim Verantwortlichen verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.

3. Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer beim Verantwortlichen gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen.

4. Recht auf Löschung und Vergessenwerden

Sie haben das Recht, gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer beim Verantwortlichen gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

5. Recht auf Einschränkung

Sie haben gemäß Art. 18 DSGVO das Recht die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben gemäß Art. 20 DSGVO das Recht Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

7. Recht auf Beschwerde

Sie dürfen sich gemäß Art. 77 DSGVO bei einer Aufsichtsbehörde beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder des Sitzes des Verantwortlichen wenden.

8. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Nachfolgend erläutern wir Ihnen, wie Sie von Ihrem ggf. bestehenden Widerspruchsrecht Gebrauch machen können.

V. Ansprechpartner

Ansprechpartner

Alle Anfragen und Anträge zur Geltendmachung der Rechte der betroffenen Personen sind an den Datenschutzbeauftragten (s.o. Ziff. I) zu richten.