KOMFORTOFFENSIVE

Schmerzende Füße und drückende Skischuhe braucht kein Mensch. Dank des breiten Modellangebotes und den Innovationen bei den Schuhherstellern sollte dies auch der Vergangenheit angehören.
Komfortempfinden resultiert aus verschiedenen Merkmalen. Sehr sportliche Fahrer gewichten sie gewiss anders als Genussfahrer, aber auch für die Sportler ist Komfort mehr als bloß eine Fußnote! Jedenfalls muss der für jede Zielgruppe richtige Schuh bequem sitzen, satten Halt bieten und die Kraft des Fahrers möglichst direkt auf den Ski übertragen.

Passform ist das wichtigste Kriterium          
Für dieses Komfortmerkmal haben in den letzten Jahren neue Fertigungsverfahren und darin bereits konstruktiv eingeplant die vielfältigen individuellen Anpassungsmöglichkeiten von Schale, Innensohle und Einlegesohle gesorgt. Die Hersteller sehen für ihre Innovationsbemühungen einen lukrativen Markt: schmerzfreies, dafür genussvolles Skifahren sind überzeugende Argumente. Heute leidet kaum einer mehr still und glaubt, dass Fußschmerzen zum Skifahren dazugehören.

Mit der umfassenden Individualisierungsmöglichkeit erhält „der Normalfahrer den Standard, der früher nur für die Rennläufer üblich war, dass die Skischuhe so genau wie möglich an die individuelle Fußform und ihre Fahrbedürfnisse angepasst werden können“, so Hubert Immler, Schuhtechniker der Rennläufer des Deutschen Skiverbandes. Die meisten Füße entsprechen leider nicht der Idealform. So ist es fast zum Regelfall geworden, dass die Schuhe im Sportgeschäft an die Füße der Kunden angepasst werden: Die Schuhe werden für wenige Minuten im Heizofen erhitzt, kühlen am Fuß ab und passen dann perfekt. Das Zusatzangebot an bettenden Einlegesohlen sorgt für einen festen Stand im Schuh. Hubert Immler betont auch die wichtige Korrektur von X- bzw. O-Beinen, damit der Unterschenkel wirklich seitlich senkrecht im Schuh steht. Nach der Laservermessung wird das Canting am Schuhschaft verstellt, bei starken Abweichungen werden Keile unter die Sohle montiert. Für orthopädisch schwierige Fälle können Schale und Innenschuh weiter gezielt ausgebeult und umgebaut werden. All das sind wichtige Service-Argumente für die Sporthändler in Zeiten des boomenden Internet-Handels.

Auch vermeintlich kleine Änderungen machen das Skifahren komfortabler: Innenschuhe werden fast ohne Nähte hergestellt, Scheuerstellen treten gar nicht erst auf. Solche Innenschuhe sind auch gleich wärmer. Inzwischen kann auch die Zunge an das Schienbein thermisch angepasst werden, die Kraftübertragung wird besser, die empfindlichen Schienbeine werden geschützt. Wenn punktuell zu viel Platz im Schuh ist wie bei sehr schlanken Unterschenkeln füllt z.B. Head beim „LiquidFit“-Verfahren diese Lücken mit in Taschen eingespritztes Paraffin elegant auf.

Um überhaupt den passenden Schuh zu finden werden in immer mehr Sportgeschäften die Füße in einem 3D-Verfahren gescannt, die Daten digitalisiert und mit den Vermessungsdaten von Skischuhen verglichen.  So können passende Schuhmodelle vorgeschlagen werden. Fischer, Sidas und BootDoc bieten solche Scanner an. Im Standardverfahren werden die Füße mit einer Messlehre vermessen. Leider werden immer noch allzu viele Skischuhe viel zu groß gekauft. Wichtig: Zu kleine und zu enge Schuhe können deutlich geweitet werden, umgekehrt funktioniert das nicht!

Die Breite und das Volumen des Skischuhs sind für die Passform wichtig. Ein zu enger Schuh drückt, ein zu breiter gibt zu wenig Halt. Unterschiedliche Leistenbreiten von 98 Millimeter über 100 Millimeter und dann 103 Millimetern bieten Abhilfe. Im kommenden Winter bieten fast alle Hersteller verschiedene Breiten- und Volumenvarianten an.

Heckeinsteiger sind zurück

Das Stöhnen im Skikeller beim Einsteigen in die Skischuhe wird zukünftig vermutlich deutlich weniger zu hören sein. Die Spitze des Einstiegskomforts bieten die Heckeinsteiger von Atomic und Nordica, sie erleben eine kleine Renaissance. Es sind Schuhe für komfortorientierte Freizeitskiläufer. In den Neukonstruktionen außerhalb der hochsportlichen Schuhe wird das Anziehen durch ein im Fußristbereich weicheres und anschmiegsameres Material erleichtert.

Warme Innenschuhe

Frauen neigen häufiger zum Frieren, auch an den Füßen. Ein Komfortmerkmal bei vielen Damenschuhen sind oft warme, plüschige Futter. Innenschuhe mit Primaloft-Fütterung, bei Tecnica mit einer neuartigen Isolierung aus in den Merinowolle-Futterstoff eingearbeiteten „Celliant“-Mineralien wärmen wirkungsvoll.

Immer mehr auch recht sportliche Schuhe werden mit einer in den Innenschuh integrierten elektrischen Heizung ausgestattet, so bei Nordica, Tecnica, Rossignol, K2.

Leichtgewichte – besser und länger Skifahren mit weniger Aufwand

Von den Tourenskischuhen lernen heißt siegen lernen. Pistenschuhe haben in den letzten Jahren viele Technologien und Materialien von den leichten Touren- und Freeride-Schuhen übernommen. Leichte Schuhe haben auch auf der Piste deutliche Vorteile: Die Steuerreaktionen auf den Ski gelingen flotter und feinfühliger, wenn nicht erst eine große Masse bewegt werden muss. Über den langen Skitag ist die Ermüdung spürbar geringer.

Für die Strukturen, die für die Kraftübertragung notwendig sind, werden festere Kunststoffe und Verstärkungsmaterialien wie Karbon (in Salomons S/Pro) oder superleichte und hochfeste Graphenlagen (bei Head) eingesetzt.  Wo der Schuh flexibel sein muss, wird weicheres und elastischeres Material verarbeitet. So gelingt es auch immer besser, den Kraftfluss auf den Ski geschmeidiger zu übertragen.

Die Grenzen zwischen Schuhkategorien lösen sich auf, All Mountain- und Freerideschuhe empfehlen sich als moderne Allrounder. GripWalk-Sohlen sichern das Gehen, der Ski-Geh-Mechanismus gewährleistet den die Knie und Muskeln entlastenden aufrechten Stand. Die Freerider verlangten schon immer eine gute Vorlagebeweglichkeit. Diese Schuhkategorien funktionieren bei allen Bedingungen und versprechen einen komfortablen Skispaß.

Highlights 2020/2021

RACE

FISCHER RC4 THE CURV 130 VACUUM WALK
Extrem sportlicher Schuh mit perfektem First Fit für mittel-breite Füße. Sein vorgeformter, thermoverformbarer 3D Innenschuh bietet nicht nur im Fersenbereich perfekten Halt, sondern lässt sich auch an sensiblen Stellen individuell an den Fuß anpassen.
Preis: 549,95 €, Größen: 24.5-29.5, Flex: 130, Leisten: 99

NORDICA PROMACHINE 130 (GW)
Der sportliche Schuh bietet die Performance eines Rennschuhs, hat aber eine leichtere Schale und einen komfortableren Innenschuh. Die steiferen Kunststoffmaterialien, die am Heck zum Einsatz kommen, bieten hohe seitliche Stabilität, lassen aber einen weicheren Flex zu.
Preis: 569,99 €, Größen: 24.0-30.5, Flex: 130, Leisten: 98

ROSSIGNOL HERO WORLD CUP 130 MEDIUM
Dieser leistungsstarke Schuh bietet Wettkampf- und Pisten-Performance und Power. Seine Schale aus zwei Materialien bietet dynamischen Rebound und Flex und lässt den Schuh so mit dem Fuß verschmelzen, dass man bei jeder Kurve extra Präzision und Kontrolle spürt.
Preis: 499,99 Euro, Größen: 24.0-31.5, Flex: 130, Leisten: 100

SALOMON S/MAX 130 CARBON
Der sportliche Schuh zeichnet sich durch eine völlig neue Bauweise aus. Bei der Carbon Coreframe-Konstruktion kommt eine dünnere Schale zum Einsatz, die ihn leichter, agiler und kraftvoller macht. Schale und Innenschuh lassen sich individuell anpassen.
Preis: 659,99, Größen: 23.0-29.5, Flex: 130, Leisten: 98

TECNICA MACH 1 130 MV TD
Besonders sportliche Skifahrer finden bei diesem Schuh die optimale Kombination aus Kraftübertragung, Präzision und Komfort. Das Mid Volume Modell ist für eine normale Fußbreite.
Mit dem C.A.S.-System lassen sich Schale und Innenschuh komplett anpassen
Preis: 550 €, Größen: 24.0-31.0, Flex: 130, Leisten: 100

PERFORMANCE
ATOMIC HAWX MAGNA 130 S BLACK/RED
Starke Skifahrer mit breiteren Füßen, die kompromisslos Gas geben möchten, werden den Schuh lieben. Er ist leicht, ohne dass auch nur das kleinste Quäntchen Performance im Schnee verloren geht. Top: einfacher Einstieg und eine breite Zunge für bequemes An- und Ausziehen.
Preis: 499,99 €, Größen: 25.0-31.5, Flex: 130, Leisten: 102

FISCHER RC ONE 90 VACUUM WALK
Der Schuh bietet komfortable Passform bei gleichzeitig hoher Sportlichkeit. Leichtes Gewicht und ein einfacher Einstieg dank Floating Entry sind neben dem anatomisch geformten Zehenbereich maßgebliche Vorteile dieses individuell anpassbaren Schuhs.
Preis: 299,99 Euro, Größen: 25.5-30.5, Flex: 90, Leisten: 101

HEAD NEXO LYT 120 RS
Der sportliche Schuh kombiniert eine leichte Schalenkonstruktion mit der Evo Standposition für beste Performance. Die Liquid Fit-Technologie bietet hohen Tragekomfort und eine optimale Passform. Durch sie kann der Schuh einfach auf jeden Fuß angepasst werden.
Preis: 500 €, Größen: 25.5-30.5, Flex: 120, Leisten: 98

NORDICA HF 110 (GW)
Der innovative Heckeinsteiger richtet sich an Best Ager und komfort-orientierten Freizeitskifahrer. Schale und Innenschuh können individuell angepasst werden. Perfekte Kombination aus exzellenten Tragekomfort und überzeugender sportlicher Performance.
Preis: 469,99 €, Größen: 24.0-31.0, Flex: 110, Leisten: 102

TECNICA MACH 1 110  MV TD
Sportliche Skifahrer wollen Skischuhe, die auf Anhieb passen – so wie dieser Schuh. Eine dynamische Carbonplatte auf der Rückseite des Schuhs verbindet die Schale mit dem Schaftabschluss, was präziseres Kantenfahren, eine bessere Kraftübertragung sowie Stabilität bietet.
Preis: 400 Euro, Größen: 24.0-31.0, Flex: 110, Leisten: 100

ALLMOUNTAIN

ATOMIC HAWX PRIME XTD 130 TECH
Der vielseitige Schuh mit Free/Lock-System bietet beim Gehen Bewegungsfreiheit und bei Abfahrten optimale Kraftübertragung. Der Mimic Liner-Innenschuh lässt sich anpassen, bietet durch vorgeformte Ferse und Knöchel aber beim ersten Anziehen schon perfekte Passform.
Preis: 699,99 €, Größen: 22.0-32.5, Flex: 130, Leisten: 100

DALBELLO PANTERRA 120 GW
Der Schuh mit Ski/Hike-Modus stellt eine Synthese aus Komfort und Performance dar. Dank hartem Flex prädestiniert für sportliche Skifahrer, die neben perfekter Kraftübertragung vor allem Wert auf problemlose Passform und hohe Tragekomfort legen.
Preis: 420,00 €, Größen: 24.5-30.5, Flex: 120, Leisten: 100-102

HEAD KORE 2
Der Schuh ist dank seines leichten Gesamtpakets in Kombination mit dem Ski/Hike-Meachnismus bei steilen Abfahrten gleichermaßen zu Hause wie in Aufstiegen. Dank Liquid-Fit-Technologie lässt sich der sensible Knöchelbereich sehr individuell anpassen.
Preis: €, Größen: 23.0-30.5, Flex: 120, Leisten: 100

K2 RECON 120 LV GRIPWALK
Der stabile Schuh mit geschmeidigen Flex liefert sportlichen Skifahrern durchwegs optimalen Support, egal wo und bei welchen Bedingungen. Er verfügt über zahlreiche individuell anpassbare Features sowie eine top Passform vom ersten Moment an.
Preis: 449,95 €, Größen: 24.5-30.5, Flex: 120, Leisten: 98

LANGE LX 130
Luxuriöse Passform, leichtes Gewicht, legendäre Performance. Ein Schuh mit hohem Tragekomfort der zeigt, dass Skifahrer mit breiteren Füßen nicht länger auf eine starke Performance verzichten müssen. Ausgestattet mit einem unkomplizierten Ein- und Ausstiegssystem.
Preis: 399,99 Euro, Größen: 24-31.5, Flex: 130, Leisten: 102


Weitere Tipps & Infos:


Wussten sie schon?

Bei den meisten Beschädigungen ihrer neuen Ski (z. B. Kantenriss, Stauchung) handelt es sich nicht um Garantiefälle. Lieber gleich auf Nummer sicher gehen. Mit den DSV-Skiversicherungen sind alle eigenen und gewerblich gemieteten Ski versichert.